Ihre Hausarztpraxis in Wismar

Herzlich willkommen in unserer Hausarztpraxis in Wismar. Das Praxisteam um Frau Dr. Mareike Falk freut sich sehr, Sie in all Ihren gesundheitlichen Angelegenheiten zu betreuen.

Ihre Hausärztin in Wismar

Mit Frau Dr. Falk steht Ihnen in der Hausarztpraxis in Wismar eine erfahrene Fachärztin für Allgemeinmedizin zur Seite. Eine ganzheitliche und individuelle Behandlung und Betreuung der Patienten liegt ihr und dem Praxisteam ganz besonders am Herzen.

Kontakt

Hausarztpraxis Wismar
Dr. med. Mareike Falk
An der Koggenoor 25
23966 Wismar

Tel.: 03841 – 703275
Fax.:  03841 – 703276
E-Mail: hausarzt-wismar@drk-mvz-mv.de

Öffnungszeiten

Montag:
07:00 – 12:00 Uhr
Dienstag:
07:00 – 12:00 Uhr
Mittwoch:
07:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag:
07:00 – 12:00 Uhr
Freitag:
07:00 – 12:00 Uhr

Rezeptbestellung

Unser Rezepttelefon: 03841- 78 31 56
– Bitte Rezepte und Überweisungen 3 Werktage vorher auf dem Rezepttelefon bestellen.
– Bei Akutbeschwerden bitte immer vorher anrufen.
– Bitte den aktuellen Medikamentenplan immer mitbringen, Medikamentenpläne von anderen Fachärzten oder vom Krankenhaus immer zeitnah abgeben bzw. zum Termin mitbringen.

Leistungsspektrum unserer Praxis

Hausärztliche Versorgung der Patienten

Wir sind Ihr Ansprechpartner, wenn es um Ihre Gesundheit geht. Dabei ist es gleich, ob es sich um eine Erkältung oder ein größeres gesundheitliches Problem handelt. Gemeinsam mit Ihnen besprechen wir, was zu tun ist, und entscheiden nach eingehender und gründlicher Untersuchung auch, ob Sie mit Ihren Symptomen zu einem Spezialisten überwiesen werden müssen.

Alle Informationen und Untersuchungsergebnisse laufen anschließend wieder bei uns zusammen. So können wir mit Ihnen gemeinsam den Überblick über Ihre Behandlungen behalten und u.a. auch doppelte Untersuchungen vermeiden. Das garantiert Ihnen eine optimale Beratung und Behandlung.
Selbstverständlich bedeutet unsere hausärztliche Versorgung auch, dass wir bei Ihnen einen Hausbesuch machen, wenn dies Ihre Erkrankung erfordert.

Gesundheitsuntersuchung/ Check up alle 3 Jahre

Gesetzlich Versicherte haben einen Anspruch auf eine regelmäßige Gesundheitsuntersuchung, die von der Krankenkasse bezahlt wird.

18-34 Jahre

Zwischen 18 und 34 Jahren zahlt die Kasse eine einmalige Gesundheitsuntersuchung. Dabei werden folgende Untersuchungen durchgeführt:

  • Anamnese (z. B. Fragen nach Beschwerden), insbesondere die Erfassung des Risikoprofils (z. B. Rauchen, Übergewicht, familiäre [Krebs-]Risiken), Überprüfung des Impfstatus)
  • Körperliche Untersuchung (Ganzkörperstatus) einschließlich Messung des Blutdrucks
  • Laboruntersuchung
    • aus dem Blut: Lipidprofil (z. B. Cholesterin), Glukose (Laboruntersuchung nur bei entsprechendem Risikoprofil)
    • aus dem Urin: Eiweiß, Glukose, rote und weiße Blutkörperchen
  • Beratung über die Untersuchungsergebnisse und – sofern medizinisch angezeigt – ggf. Ausstellen einer Präventionsempfehlung (z. B. Kurse zur Bewegung, Ernährung, Stressbewältigung). Das Hautkrebs-Screening kann ggf. in Verbindung mit dem „Check-up“ durchgeführt werden.

Ab 35 Jahren

Ab 35 Jahren zahlt die Kasse regelmäßig alle drei Jahre eine Gesundheitsuntersuchung. Dabei werden folgende Untersuchungen durchgeführt:

  • Anamnese (z. B. Fragen nach Beschwerden), insbesondere die Erfassung des Risikoprofils (z. B. Rauchen, Übergewicht, familiäre [Krebs-]Risiken), Überprüfung des Impfstatus)
  • Körperliche Untersuchung (Ganzkörperstatus) einschließlich Messung des Blutdrucks
  • Laboruntersuchung
    • aus dem Blut: Lipidprofil (z. B. Cholesterin), Glukose
    • aus dem Urin: Eiweiß, Glukose, rote und weiße Blutkörperchen, Nitrit
  • Beratung über die Untersuchungsergebnisse und – sofern medizinisch angezeigt – ggf. Ausstellen einer Präventionsempfehlung (z. B. Kurse zur Bewegung, Ernährung, Stressbewältigung). Das Hautkrebs-Screening kann ggf. in Verbindung mit dem „Check-up“ durchgeführt werden.

Männer ab 65 Jahren

Seit Beginn 2018 können Männer ab dem Alter von 65 Jahren einmalig eine Ultraschalluntersuchung zur Früherkennung eines Bauchaortenaneurysmas (Erweiterung der Bauchschlagader) in Anspruch nehmen – dieses Angebot gilt nicht für Frauen.

Quelle: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/checkup.html

Hautkrebsscreening

Hautkrebs ist eine sehr häufig auftretende Krebserkrankung. Eine Hauptursache dieser Erkrankung ist die ungeschützte UV-Strahlung und das häufig unbekümmerte Sonnenverhalten. Daher sollten Sie verdächtige Hautveränderungen möglichst rasch untersuchen lassen. Da Hautkrebs auch an Stellen entstehen kann, welche nicht der unmittelbaren UV-Strahlung ausgesetzt sind, wird im Rahmen des Hautkrebs-Screenings die gesamte Haut gründlich untersucht.

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen ab dem 35. Lebensjahr alle zwei Jahre die Kosten für eine umfassende Untersuchung der gesamten Körperoberfläche. Sprechen Sie uns an!

Impfungen

Impfungen können auch Sie vor schweren Infektionskrankheiten schützen. In unserer Hausarztpraxis in Wismar beraten wir Sie und impfen entsprechend den Impfempfehlungen.

Nach vorheriger Absprache bzw. Reiseberatung erhalten Sie in unserer Praxis auch alle Reiseimpfungen außer die Impfung gegen Gelbfieber. Bitte bringen Sie bei Ihrem Impftermin Ihren Impfausweis mit.

EKG sowie Langzeit-EKG

Ein EKG (Elektrokardiogramm) zeichnet die elektrische Aktivität des Herzens auf. Bei jedem Herzschlag fließt ein schwacher Strom. Dadurch verändert die Herzmuskulatur ihre elektrischen Eigenschaften. Diese Spannungsänderungen können an der Körperoberfläche mit Elektroden gemessen werden. So erhält man eine individuelle Herzstromkurve, das Elektrokardiogramm oder kurz EKG.

Langzeit-EKG: Aufzeichnung des Elektrokardiogramms über einen längeren Zeitraum von meist 24 Stunden. Das Blutdruckmessgerät mit Tasche bekommen Sie in der Praxis. Im Anschluss werden die Ergebnisse gemeinsam ausgewertet.

Diese Untersuchung ist auch bei wiederholter Anwendung völlig schmerzfrei und unschädlich und eine Standarduntersuchung in einer Hausarztpraxis.

Belastungs-EKG/ Fahrradergometrie

Unmittelbar nach einer körperlichen Anstrengung wie hier Fahrradergometer, wird ihr Elektrokardiogramm aufgenommen und gemeinsam mit ihrem Arzt ausgewertet.

Portspülungen

Der Portkatheter ist ein unter der Haut liegender, dauerhafter Zugang zum Blutkreislauf oder in seltenen Fällen in die Bauchhöhle. Ein Port besteht aus einer Kammer mit einer dicken Silikonmembran sowie einem angeschlossenen oder anschließbaren Schlauch (dem Katheter).

Ein Portkatheter wird vornehmlich in der Tumor-Therapie sowie bei der Behandlung anderer Krankheiten eingesetzt, wenn ein häufiger und sicherer Zugang zum Blutkreislauf benötigt wird. 

Wenn keine „Nutzung“ des Ports erfolgt, ist die regelmäßige Spülung des Systems notwendig, um ein „Verstopfen“ zu vermeiden. 

Hier finden Sie unsere Hausarztpraxis

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von umap.openstreetmap.de zu laden.

Inhalt laden