Ihre Frauenarztpraxis in Neustrelitz

Herzlich willkommen in Ihrer Frauenarztpraxis in Neustrelitz. Eine angenehme Atmosphäre, ein freundliches Team und moderne Behandlungsräume erwarten unsere Patientinnen in unserer Frauenarztpraxis. Moderne und transparente Diagnose- und Therapieverfahren, eine individuelle Aufklärung und verständliche Befunde – Sie als Patientin stehen im Mittelpunkt unserer Bemühungen.

Ob zu Fragen Ihrer Gesundheit, zur Vorsorge und Verhütung, während der Schwangerschaft oder bei der Krebsvorsorge. Mit Herrn Rainer Passow steht Ihnen ein erfahrener und kompetenter Facharzt in unserer Frauenarztpraxis in Neustrelitz zur Verfügung.

Kontakt

Frauenärztliche Praxis Neustrelitz
Rainer Passow
Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Penzliner Str. 62
17235 Neustrelitz

Tel.: 03981 – 2567031
Fax:  03981 – 2567039
E-Mail: gynaekologie-neustrelitz@drk-mvz-mv.de

Öffnungszeiten

Montag:
08:00 – 12:00 und und 14:00 – 16:00 Uhr
Dienstag:
13:00 – 17:00 Uhr
Mittwoch:
08:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag:
8:00 – 12:00 und 14:00 – 19:00 Uhr
Freitag:
08:00 – 12:00 Uhr

Leistungsspektrum unserer Praxis

Schwangerschaftsbetreuung und Vorsorge

Mit einer Schwangerschaft liegt eine einzigartige und aufregende Zeit vor Ihnen. Wir in der Frauenarztpraxis in Neustrelitz betreuen Sie umfassend mit einer Ihren Bedürfnissen angepasste Schwangerschaftsvorsorge. Dazu gehören zum Beispiel eingehende Sonografien, Doppler-Ultraschall der mütterlichen und kindlichen Blutgefäße sowie die nicht-invasive Pränataldiagnostik. Zur Pränataldiagnostik gehören schliesslich alle vorgeburtlichen Untersuchungen, die durchgeführt werden, um Informationen über den Gesundheitszustand des ungeborenen Kindes zu erhalten. Hierbei sollen Fehlbildungen des Körperbaus und genetische Erkrankungen (Störungen der Erbanlagen, Chromosomenstörungen) erkannt bzw. ausgeschlossen werden. Diese Untersuchungen werden nur mit Ihrem Einverständnis durchgeführt. 

Krebsfrüherkennung und Krebsnachsorge

Unsere Vorsorgeuntersuchungen ermöglichen es, eventuelle Risiken und Erkrankungen frühzeitig zu erkennen, um diese dann effektiv und erfolgreich zu behandeln. Dabei bieten wir Ihnen neben den üblichen Vorsorgeuntersuchungen ein breites Spektrum medizinisch sinnvoller, modernster Untersuchungen an, z.B. spezialisierten Ultraschall der Gebärmutter und Eierstöcke sowie der Brust. Sprechen Sie uns an.

Ab Ihrem 20. Lebensjahr haben Sie zu Lasten der gesetzlichen Krankenkassen Anspruch auf eine jährliche gynäkologische Krebsvorsorgeuntersuchung. Dieses Angebot sollten Sie annehmen. Es umfasst u.a. folgende Leistungen:

– Abstrichentnahme vom Gebärmutterhals (sogenannter Krebsabstrich)
– Tastuntersuchung von Gebärmutter und Eierstöcken
– Tastuntersuchung der Brust
– Je nach Alter: Tastuntersuchung des Enddarms und Stuhluntersuchung auf okkultes Blut

 Je nach Alter: Mammographie-Screening (beim Radiologen)
– Je nach Alter: vorsorgliche Darmspiegelung (beim Gastroenterologen).

Seit dem 1. Januar 2020 besteht ein neues System der organisierten Vorsorge vor Gebärmutterhalskrebs. Dabei haben Sie weiterhin einmal im Kalenderjahr Anspruch auf die bekannte sogenannte Krebsvorsorge-Untersuchung.

Zwischen dem 20. und 34. Lebensjahr gibt es wie gewohnt jedes Jahr im Rahmen der Untersuchung einen konventionellen Zellabstrich vom Muttermund.

Ab dem 35. Lebensjahr ist eine Kombination aus konventionellem Zellabstrich und Test auf HPV (Humane Papillomviren) vorgesehen (sog. Ko-Test). Sie dürfen auch in dieser Altersgruppe weiterhin jährlich kommen. Ob und wann der nächste Abstrich bzw. Kombinationsabstrich erfolgt, oder ob weitergehende Abklärungen nötig sind, richtet sich nach dem Ergebnis des Ko-Tests.

Wenn Sie zusätzlich zu diesen gesetzten Leistungen individuell noch weitere Abklärungen wünschen, wie z.B. eine Ultraschall-Untersuchung (sog. individuelle Gesundheitsleistung), sprechen Sie uns an.

Sterilitätsdiagnostik

Bis zu 20 Prozent aller Paare haben Probleme, sich ihren Kinderwunsch zu erfüllen. Die höchste natürliche Fertilität (Fruchtbarkeit) der Frau liegt im Alter zwischen dem 15. und 25. Lebensjahr und nimmt danach kontinuierlich ab. Mit dem Eintritt in die Wechseljahre endet die natürliche Fruchtbarkeit.

Wir bieten Ihnen folgende Methoden der Sterilitätsdiagnostik an:

Anamnese
Körperliche Untersuchung
Zyklusanamnese
Hormondiagnostik

Desweiteren können im Einzelfall sinnvoll sein:
Bauchspiegelung, inkl. Chromopertubation (Eileiterdurchgängigkeitsprüfung)
Gebärmutterspiegelung

Hier finden Sie unsere Praxis

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von umap.openstreetmap.de zu laden.

Inhalt laden